Facilitating mit Liberating Structures

Zum Umgang mit Komplexität und Diversität in Gruppen
Zur Anmeldung

Facilitating mit Liberating Structures

Eine Weiterbildung zum Umgang mit Komplexität und Diversität

Diese interaktive Weiterbildung richtet sich an Menschen, die in ihrer Organisation die Zusammenarbeit partzipativer, interaktiver und kreativer gestalten möchten. Die vorgestellten und im Workshop erlebten Liberating Structures eignen sich für die tägliche Zusammenarbeit, für Meetings, Workshops, Konferenzen und andere Veranstaltungen, zu denen Menschen zusammenkommen, um gemeinsam etwas zu bewirken.

Ideen und Erfahrungen austauschen, Situationen analysieren, Lösungen generieren, Strategien entwickeln und Pläne erstellen – Liberating Structures machen es einfacher und effektiver in Gruppen zusammen zu arbeiten. Sie fördern Vielfalt und wecken die kollektive Intelligenz der Beteiligten – in kleinen wie in grossen Gruppen.

Die einfachen Methoden der Liberating Structures erhöhen den Beteiligungsgrad in Gruppen, indem sie alle Beteiligten gleichzeitig einbinden. Im Wissen darum, dass dies die Kreativität, Lösungsoptionen und Zufriedenheit in der Zusammenarbeit steigert, haben Keith McCandless und Henry Lipmanowicz die Methoden so zusammengestellt, dass jede einzelne die vorhandene Vielfalt und Komplexität produktiv nutzt, statt – wie so häufig praktiziert – zu ignorieren oder zu reduzieren.

In diesem Einführungsworkshop lernst Du einige Liberating Structures in der Praxis kennen, die Du direkt danach in Deinem Alltag anwenden kannst. Gemeinsam mit anderen probierst Du einige Strukturen aus und erhältst wertvolle Anregungen aus der Erfahrung einer Praktikerin – ernsthaft spielerisch.

Was Dich erwartet:

  • Liberating Structures erleben
    Du lernst eine Auswahl von Liberating Structures kennen. Gemeinsam in der Gruppe probierst Du die Strukturen aus, so dass Du diese danach direkt in Deinem Arbeitskontext anwenden kannst.
  • Theoretischer Hintergrund zum Umgang mit Komplexität und Diversität in Gruppen
    “Wozu mit Liberating Structures arbeiten? Was bewirken sie und warum wirken sie?” Auf diese Fragen erhältst Du Antworten, denn: “A fool with a tool is still a fool.” (Grady Booch)
  • Anregungen für Zusammenarbeit und Selbstorganisation in Deiner Organisation
    Über den Liberating Structures Matchmaker erhältst Du Zugang zu einer Reihe weiterer Strukturen, die Du situations- und anforderungsgerecht in Deiner Organisation anwenden kannst, um die Zusammenarbeit kreativer, partizipativer und effektiver zu gestalten.
  • Vernetzung mit Gleichgesinnten
    Du hast im Workshop Gelegenheit, Dich mit anderen Praktiker:innen zu vernetzen und Anregungen für den praktischen Nutzen auszutauschen.

 

Nächste Termine

Dienstag, 30. August 2022, 9:30h – 17:30h

Donnerstag, 24. November 2022, 9:30 – 17:30

 

Der eintägige Workshop findet in Zürich an der Binzstrasse 23 statt.

Workshop-Material, Getränke und Pausensnacks sind inklusive.

Für das Mittagessen sorgen die Teilnehmenden individuell. In unmittelbarer Umgebung gibt es Restaurants und Take Aways.

Kosten

Normalpreis: 460 CHF (für Unternehmen)

Ermässigt: 420 CHF (für Selbstzahler:innen und Non Profit Organisationen und Frühbuchung bis zu 6 Wochen vor dem Workshop)

 

Anmeldung "Facilitating mit Liberating Structures"